Protokoll Treffen mit Prorektor Cornel 05.01.2010

Streikplenum 07.12. 19Uhr

Streikplenum 01.12. 19Uhr

Streikplenum 24.11. 19Uhr

Vernetzungstreffen mit der Beuth-Hochschule und der Katholischen Hochschule 23.11.

Streikplenum 23.11. 20Uhr

Forderung AG Anti-Diskriminierung 23.11.

Streikplenum 22.11. 20Uhr

Streikplenum 19.11. 19Uhr

Streikplenum 16.11. 20Uhr

Streikplenum 16.11. 12Uhr

Streikplenum 15.11. 20Uhr

Streikplenum 14.11. 12Uhr

Streikplenum 13.11. 20Uhr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Streikplenum 13.11. 20Uhr

Plenum 13.11.2009 20 Uhr ASH Audimax

Tops:
1.Telefon
2.Dozenten_innen
3.Plenum – Termin
4.Presse
5.Forderung
6.Anwesenheit + Aktion
7.Demotreffpunkt – Besetzung Audimax während der Demo
8.Sicherheit
9.Finanzierung
10.Mailverteiler
11.Kultur
12.AG
13.Netzwerke

1. Telefon:
Streik Handy steht jetzt zur Verfügung
01636612035

2. Dozent_innen:
Ein Entwurf für ein Infoschreiben zum + Einladung zur Teilnahme am Streik wurde angefertigt und besprochen. Das überarbeitete Schriftstück wird am Sonntag im Plenum vorgestellt und dann in die Fächer der Dozent_innen geworfen.

3. Plenum – Termin:
Schwierige Geschichte, da wir die vorangegangen Beschlüsse nicht stürzen wollten.
Also kommt einfach um 12 und 18 Uhr zum Plenum!!!!!

4. Presse:
Astamensch schreibt Pressemitteilung
- Audimax in der ASH ist besetzt
- soll am Samstagvormittag versendet werden

5. Forderungen:
Es gründete sich eine Flyer und Forderungen AG.
→ Flyer: allg. und konkrete Forderungen
Flyer für die Studis der ASH soll ab Montag verteilt werden
- Entwurf und Änderungen kommen bis Sonntag mit Mittag zum Plenum
→ eine Delegation bestehend aus mehreren Leute sollte nächste Woche das Gespräch mit der HS-Leitung suchen und unsere Forderungen vortragen und besprechen. (Natürlich müssen wir dafür etwas explizit formuliert haben!)

6. Anwesenheitslisten:
→ Aktionen gegen Anwesenheitslisten durchführen: Klauen, Lügen oder Masken – seid kreativ

7. Demo:
→ Vernetzung mit Schulen: Alex nimmt Kontakt zu Vertrauenlehrer_innen auf um Schüler_innen zu moblisieren
→ Wir fahren gemeinsam zur Demo:
Diensatg 17.11.2009 – Treffpunkt: vor der ASH – Zeit: 10 Uhr – Abfahrt: 10.30 Uhr
→ Den Saal währedn der Demo halten: JA! → genaueres am Sonntag im Plenum besprechen

8. Sicherheit bei Nacht:
Gespräch mit dem Pförtner
→ Die Tür bleibt zwischen 24 und 6 Uhr verschlossen (- wenn jemand nach 24 Uhr in das Gebäude möchte den Weg über den Pförtner oder das Streiktelefon gehen, damit Einlass gewährt werden kann)

9. Finanzierung:
Essen – ASTA hilft bei der Finanzierung
Alkohol – privat erstmal Auslegen und dann über Solikasse später abrechnen
→ Kassenzettel aufbewahren

10. Mailverteiler:
→ verschoben auf Samstag Mittag (Leute erreichen und mobilisieren)

11. Kultur:
→ bringt euch ein: Filme, Aktion, Unterhaltung!!!

12. AGs:
→ Organisiert euch konkret (Treffpunkte und Zeiten anschreiben)!
→ Seid motiviert!
→ ASTA sollte VV für die nächste Woche organisieren, sodass wir keine Probleme mit Anwesenheitslisten in unseren Seminaren bekommen!!!

13. Netzwerke:
Abschliessend gab Claudia eine Zusammenfassung der Netzwerkversammlung in der TU-Berlin
(Siehe: Bildungsstreikverteiler)

Streikplenum 15.11. 20Uhr

Protokoll 15.11.09
Plenum 20.00 Uhr

TOP’s

- interne Kommunikation
- Vernetzung
- Presse
- Interne Mobilisierung
- Demo
- Veranstaltungen
- Anwesenheit

Interne Kommunikation

Verteilerprobleme
- Vernetzungsmailadresse David ash.vernetzung@googlemail.com
Verschiede Adressaten möglich, diese in Mail angeben (Dozenten ASH, Studierende, Bundesweit, Berlinweit)

Zusammenschluss Vernetzung und Presse AG
- David + Roman sind Verantwortlich und finden Lösungen

Blog

- eine Diskussionsforum möglich, allerdings Kommentare
- wichtige Infos an Fabian (selecta-spicy@web.de) zu einstellen

Transparenz

- Verteiler Chaos ordnen
- alle wichtigen Informationen stehen auf der Blog Seite
- Ideen zu AGs auf den Blog + Termine

Vernetzung

- VV an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen (KHSB), Donnerstag, 11.30 Uhr wünschen sich 2 Personen von uns (m/w)

Presse

- Pressekonferenz, Dienstag, 9.00 Uhr, FH
Jessica, Tilo, Viktoria gehen hin
- Pressemeldungen, wenn sehr dringend durch AG Presse/Vernetzung, ansonsten Absprache im Plenum

Interne Mobilisation

- Info-Flyer werden Montag Morgen verteilt
- kein Infopoint, da andere Aktionen
- Montagsplan an Plakaten + Blog
- Seminare werden nicht gestört

Demo

- Kurzinfo in den Seminaren
- Demoinfo weitmöglich streuen (Internet)
- Transparente werden Montag gemalt

Veranstaltungen

- Dozenten werden auf Mithilfe angesprochen
- Hr. Czollek möchte Social studies anbieten

Anwesenheit

- Thema „Wie geht’s weiter?“ am Montag
- Schichtplan zur Anwesenheit hängt im Audimax aus
- Bei Reaktion durch Rektorin keine Einzelmeldungen rausgeben, Wünsche an uns aufnehmen, im Plenum besprechen, dann Info an Rektorin

Streikplenum 14.11. 12Uhr

Plenum 14.11.2009 12 Uhr ASH Audimax

Tops:
1. Forderungen
2. Blog
3. Vernetzung
4. Samstagabend
5. Sonntagabend
6. Geld
7. Stressfaktor – Indymedia – Mails

1. Forderungen
→ ab 15 Uhr arbeitet die AG Forderungen
→ Vorstellung erster Entwürfe/Ergebnisse im Abendplenum (18Uhr)

2. Blog
http://bildungsstreikash.blogsport.de

3. Vernetzung
Claudia übernimmt Vernetzungsarbeit mit anderen Unis und sammelt Infos

4. Samstagabend
Katrin und Rebecca haben einen Plan für den Abend entworfen:
→ Vokü, Film und Streikbesprechung (entspanntes austauschen bezüglich unserer Vorstellungen)

5. Sonntagabend
Essen wird aus der Solikasse gezahlt
Getränke – Geld wird aus der Cafekasse geliehen
Soundsystem wird für uns umsonst organisiert
→ PARTY
→ die HS für Montagmorgen schmücken – Seid kreativ und bringt Material mit!!!!

6. Geld
Solikasse: finanziert soweit wie es geht
Cafe leiht Geld für Getränke für Sonntagabend – das Geld muss definitiv wieder zurück (ausserdem haben haben schon einige Leute Geldausgelegt):
→ deshalb werden Getränke einen festen Preis kosten:
Sterni, Mate, Kindl – 1€
→ genauso verhält es sich auch mit der VoKü (1€)
(ausserdem ist es gut Geld für die kommende Woche zu haben, damit wir lecker Essen kaufen können und nicht so abhängig vom ASTA sind!)
→ bewahrt eure Kassenzettel auf
→ tragt in die öffentliche Liste ein, was ihr bisher für die Streikenden ausgegeben habt

7. Stressfaktor – Indymedia – Mails
→ Es werden die Veranstaltungen (Samstag und Sonntag Abend) auf div. Plattformen gepsotet und über die Mailverteiler geschickt
→ Update: die Leute sollen einfach darüber informiert werden, dass wir noch hier sind und dass wir Hilfe benötigen (Update – Veranstaltungen – Aktion)

Streikplenum 16.11. 12Uhr

Protokoll ASH Audimax 16.11.2009 12 Uhr

• Die neue Mensa (ehemals Audimax) ist offen für interessierte Menschen!!!!!!!!!!!!!

• Die Mittagsveranstalung (Plenum) um 12 Uhr im Audimax
1. Infoveranstaltung: Der erste Teil soll dazu genutzt werden bisherige Ergebnisse zu präsentieren und Informationen zu verbreiten
2. Plenum: Im zweiten Teil kann pleniert werden (Organisation+Inhalte) – Ideen und Diskussion

• Demo:
◦ Treff vor der ASH um 10 Uhr
◦ Abfahrt aus Hellersdorf um 10.30 Uhr
◦ 11 Uhr Treffpunkt am Alex vor dem Kino Cinestar CUBIX
◦ Die Transpi AG trifft sich um 16 Uhr um für die Demo zu malen :)
◦ Demomoblisierung läuft über die Demo AG

• Alternative Seminare:
◦ Es gibt offene Zeitfenster für selbstorganisierte Seminare.
◦ Tragt Vorschläge, Wünsche und Ideen ins Plenum.
◦ konkrete Angebote von Menschen (Studierenden, Dozent_innen, andere Menschen) und Inhalten werden im Plenum vorgestellt und dann abgestimmt
◦ Es gibt einen alternativen Seminarplan der einfach ergänzt werden muss.
◦ Es gibt bereits Angebote von Frau Czollek und Herrn Lehmann-Franßen.
◦ Plenumsteilnehmer_innen suchen in den nächsten Stunden und Tagen nach Angeboten.
◦ Diskussion und Dialog mit Dozent_innen wurde gewünscht.
◦ Veranstaltungszeiten sollten in den Vormittag gelegt werden, damit mehr ASH-Studierende, welche ohnehin im Haus sind an den Veranstaltungen teilnehmen können (gerade Eltern berücksichtigen).
◦ Themen: Explizite Vorschläge sollen ins Plenum getragen werden. Dort werden sie dann diskutiert und abgestimmt.

• Wie verhalten wir uns während der Besetzung:
◦ Seminare werden nicht aktive gestört
◦ In den Seminaren können Leute selbstverantwortlich von der Besetzung und Anliegen informieren und auf Plena, die neue Mensa und gewünschte Unterstützung verweisen.
◦ Die neue Mensa ist ein offener Raum den wir selbst gestalten – Offenheit, Diskussion, Seminare, Forderungen finden und leben!

• HS-Leitung:
◦ Wir haben uns dazu entschieden zu warten bis die Leitung auf uns zukommt.
◦ Wenn das der Fall sein sollte tragen wir den Wunsch nach einem Gespräch ins Plenum und diskutieren dann darüber ob wir eine möglicherweise eine Delegation entsenden! (Plenumsbeschluss von Sonntag 15.11.2009 – 20 Uhr)

• Forderungen:
◦ Es findet um 16 Uhr eine Diskussionsveranstaltung statt, die sich damit auseinandersetzt welche Forderungen wir stellen.
◦ Die Forderungen des Bildungsstreiks (letztes Semester) sollen in die Betrachtung integriert werden!
◦ Konkretes Aufschreiben, anschliessend öffentliche machen (Aushänge und Transpi).

• Eine weitere VV in den nächsten Tagen:
◦ es gab bereits eine VV
◦ aus organisationsgründen nicht durchfürbar (7 Tage vorher zu beantragen und gewährleisten, dass mind. 5% der/100 Studierenden dort auch erscheinen)
◦ inhaltlich wurde bei der ersten VV am 12.11.2009 bereits abgestimmt, dass wir uns mit anderen streikenden Unis solidarisieren.
◦ Der Kontakt zu Menschen die noch nicht in die Besetzung/den Streik involviert sind wird versucht kontinuierlich zu erweitern (Verteiler, Bolg, Indymedia, Streikseiten,…)
◦ Transparenz wird auf anderen Wegen bereits versucht zu schaffen.
◦ Abstimmung:
▪ Gegen VV – 24
▪ Für VV – 6
▪ Enthaltungen – 7

• Eindruck von außen:
◦ elitäre Gruppe – wir bemühen uns um Offenheit und Transparenz
◦ Präsentation nach außen: Spassfaktor wirkte nach aussen dominant – allerdings wurde an den Wochenenden intensiv gearbeitet (Kommunikation von Prozessen gestaltete sich schwierig) – Infos sind auf dem Blog in den vergangenen Protokollen nachzulesen
◦ → Infos sind im I-Net: Blog, Verteiler, Indymedia
◦ Leute mobilisieren vs. Inhalte
◦ Eindruck der am Wochenende über Das I-Net kommuniziert wurde ist leider falsch

• Forderung einer AG die im Auge behält, dass Diskussionen aus der Vergangenheit nicht wieder aufgerollt werden, um nicht vergangenes immer wieder zu diskutieren!

• Frontal 21 (ZDF) sucht Bachelor-Studierende die ein überfülltes Seminar und die Demo mit Kamerabegeleitung besuchen – interessierte melden sich bitte an Tanja oder im nächsten Plenum

• Finanzen:
◦ Der ASTA zahlt Essen.
◦ Der Bier und Wein wurde von Privatpersonen (Cafe, Lukas und Tino) vorgestreckt und soll durch die Solikasse letzten endes finanziert werden. → Spenden

• Antifa-Fahne vor dem Gebäude:
◦ Stimmungsbild machte deutlich, dass es zur Fahne keine eindeutige Haltung gab:
▪ Erstabstimmung:
• hängen lassen – 9
• abnehmen – 3
• Enthaltung – 19
▪ Zweitabstimmung
• hängen lassen – 1
• abnehmen – 6
• Enthaltung – 23
◦ Inhalte wurden Diskutiert: Antifa – Bildungsstreik
◦ Einstimmig wurde beschlossen, dass wir die Fahne nicht hängen lassen können wenn es diesbezüglich keinen Konsens gibt.
◦ Die Besetzung ist Bewegung einer offenen Gruppe und dient nicht als Plattform zur Darstellung von Parteien, Vereinen,…
Anhang: Ergänzung zum Demotreffpunkt:
Die Gruppe von Menschen die sich um 10.30 Uhr aus Hellersdorf auf den Weg macht, möchte sich mit anderen Studierenden der ASH, Demonstirierenden und Freund_innen…
um 11 Uhr am Alex vor dem Kino Cinestar CUBIX
..treffen.

Streikplenum 16.11. 20Uhr

Protokoll 16.11.2009 20Uhr

AG Forderungen:
Forderungen aus Sommersemester ´09 übernehmen
Wiener Forderungen mit aufnehmen
geteilt in 4 AG´s
Plan mit Zeitfenster für AG´s?Jeden Tag eine?
Forderungen heutiger AG´s sind im Netz falls Rundmail an Verteiler ->Blogsport folgt!
AG Zeiten: Hochschulleben Mittwoch 9Uhr

→ Abstimmung:
AG´s nicht Zeitgleich(3 Enthaltungen)
2 AG´s an einem Tag(2Enthaltungen)

AG´s: Antidiskriminierung Donnerstag 9Uhr
Selbstbestimmung Donnerstag 16 Uhr
Orga/Struktur/Bologna Freitag 9 Uhr

Der Forderungskatalog wird kopiert und in den Seminaren verteilt bzw. ausgelegt.

Presseanfrage von :
Zeit Online
Berliner Zeitung
TAZ
Radio Paradiso

→ Interviews mit TAZ & Zeit Online, wird von Viktoria(Presse AG) geführt
→ Wie verfahren mit Presseanfragen?Hat die Presse AG Autorität?
→ Hat sie, nach Möglichkeit mit zwei Personen!Besser aber nach Absprache mit dem Plenum.
→ Idee: ein Workshop „Umgang mit der Presse“
→ Presse AG sucht Computer bewanderte Menschen für Konferenzen, Vernetzungsarbeiten
→ TAZ möchte Video dreh machen
→ Radio Paradiso möchte morgen früh um 6:30Uhr ein ASH Interview machen, was aber aufgrund der frühen Zeit abgelehnt wurde.

Heutiger Tag an der ASH:
→ Forderungen werden Online ergänzt
→ Workshop Aktionstraining Demoverhalten und Rechtsgrundlagen

Dozent-innen Angebote:
→ Di. 23.11 Seminar zu ALG II in der Ringbahn
→ Mo.30.11 Jana Jelitzki: Erinnerungspolitik
→ Plenumsentscheidungen von 16.11. 12Uhr nochmal in das morgige Mittags-/ Nachmittagsplenum tragen(Entscheidungen zu alternativ Seminaren)

Mobilisierung der Umliegenden Schulen:
→ Oberstufenzentrum leider erfolglos, da kein Interesse am Bildungsstreik und der Demo vorhanden war.
→ Schüler-innen Vertretungen wurden angesprochen und die gemeinsame Demo Anreise wurde kommuniziert.

Streikplenum 19.11. 19Uhr

Streikplenum 19.11.2009 19Uhr im Audimax

TOPS
1.Info Update
2.Veranstaltungen nächste Woche
3.Mobilisierung/Koordinierung
4.Presse AG
5.neue Mensa
6.Gespräch Labonte´
7.ASTA- Beschlüsse
8.Vernetzung/Hochschule
9.Forderungen/ Ziele
10. Skype Konferenzen

1.Auswertung Demonstration:
7000- 17 000 Teilnehmer_innen
bunt und laut und schön!
Pressekonferenz FU 2 Vertreter_innen auf dem Podium von der ASH
(Tanja hat das ganze gefilmt)
Besetzer_innen Bericht (Demotag)
Diskussionen mit 2 verschieden Seminaren- Dozent_innen z.T. Mehr auf der Seite der Besetzer_innen
offener Atmoaustausch
20 neue Menschen Nachts anwesend

Heute:
Labonte´hat Kontakt aufgenommen
AG Hochschulen hat Plakat entworfen und Forderungen aufgestellt.
Es gibt eine Bewegungsgruppe
AG Forderungen Hochschulreform nächstes treffen Fr. um 15 Uhr
Infoveranstaltung um 12 Uhr
13Uhr Referat durch Thomas Bildungsstreik Rückblick und Kritik
Forderungen sollen weitergeleitet werden
Zukunft:
Ringvorlesung findet statt!Thilo, Jacky und Antje kümmern sich um den Raum 18Uhr
Kinderuni: Thema Rassismus, Migration und Flucht. Zielgruppe 10-12 Jahre
Nutzung des Audimax um Ähnlichkeiten zur Schulsituation zu vermeiden
Raum für Erklärungen der Streikenden.
Diskussion zur Bestuhlung des Raumes vs. der jetzigen Realität.
Die Kinderuni darf in der neuen Mensa stattfinden!
Die Bestuhlung wird wie in der Ringvorlesung sein, es soll weiterhin sichtbar bleiben, dass der Raum durch Studenten_innen besetzt ist. 2 Besetzer_innen Erklären den Kindern unseren Streik.
Die Unterhaltung mit Präsident der Kinderuni wird auf Do. verschoben.

2.Veranstaltungen/ Koordination:
Vorschlag Wand und Metaplankarten- Lukas kümmert sich um Wochenplan.
Kritik: EBK nicht mit einbezogen.
Wenn Menschen Lust haben Veranstaltung AG´zu gründen , können sie das tun,ansonsten ist auch die Offenheit da für andere Alternativ Veranstaltungen.

3. Mobilisierung:
Menschen, die Lust dazu haben, Mobi Ag gründen.
ESB wird in den Verteiler aufgenommen. Achim kümmert sich drum.
Es gibt einige Problem, dass Leute, die gerne die Mails bekommen würden, keine Erhalten, andere wiederum Zugespamt werden .-> kein Entschluss wie damit Umgegangen werden soll.Die Menschen sollen sich an die Fachleute wenden.
Jeder darf Freund_innen mitbringen
Texte werden ab heute geändert der _Unterstrich und Anhängsel von innen
Organisiert in die Seminare gehen
Öffentliche Infoveranstaltung in der alten Mensa?
Art und Weise? Wunsch: einer Strukturierten Veranstaltung kurze und gezielte Info´s
es soll ein Infopoint außerhalb von neuer Mensa sein
Nach dem Abendplenum AG Infopoint macht Vorbereitungen.

4.Presse AG:
es wird eine ASH Pressemitteilung geben über Demo+ Stand der Besetzung
Student_innenproteste sind aktuell in der Tagespresse
ASH TAZ Interview und Zeitartikel
Interviews nur durch Delegierte der Presse AG
evtl. Gegendarstellung zum Zeit online Artikel
Thilo fast alle Beschlüsse, die je von Besetzer_innen Plenum entschieden wurden, zusammen.

5.neue Mensa:
Leute die länger Schlafen wollen, legen sich auf die Empore
keine Zeitregelungen!
Extra Besetzer_innen Plenum( wer bleibt wie lange?was ist wenn Polizisten kommen?)
wenn Menschen mit Hundehaareallergie, dann extra Entscheidung)

6. Gespräch Hochschulleitung:
Termin vorschlagen ins Plenum einladen, gesondert Zeitraum, Moderation
Termin nach Blockwoche.
Mi.12 Uhr nach der Blockwoche
2 Menschen schreiben Mail an Labonte´
Thilo würde Moderation machen, paritätische Besetzung

7.ASTA- Beschlüsse für das neue Mensa Plenum
Asta Raumschlüssel nur noch Begleitung von Leuten vom ASTA(leider aus Sicherheitsgründen).
Asta wird sich im Ernstfall mit den Besetzer_innen solidarisieren und werden auch weiterhin Unterstützen und partizipieren
falls von den Besetzer_innen Gespräche mit der Hochschule wegen Forderungen geführt werden, wird der ASTA unterstützen
ASTA möchte ein Alternatives Seminar gestalten, versuchts nächste Woche zu Organisieren
Ab 20.11. öffentliche Bekanntmachung der Kandidat_innen für die Rektor_innen/Prorektor_innen Wahl
am 24.11. Bekanntmachung im AS
VV Beschluss Kandidat_innen Vorstellung mgl. Fragen überlegen

8. und 9. Vernetzung und Forderungen:

David und Eva gehen zur Khsb zur VV um dort die Besetzung zu forcieren
Forderungskatalog noch im working process!Sehr wichtig weiter daran zu arbeiten, auch im Hinblick mit der HS-Leitung.
Eva fährt Donnerstag nach Heidelberg,Interesse?
Grundsätzliches Interesse an Vernetzungsarbeit

Streikplenum 22.11. 20Uhr

Protokoll Sonntags-Plenum 22.11.2009

TOPS
1.Rückblick Wochenende
2.Wochenausblick
3.Planung Montag
4.Sonstiges
5.VV

Zu 1.
am Samstag waren nur wenige Leute anwesend
am Wochenende tagsüber sollten mehr Leute anwesend sein
Telefonnummern wurden im Streikhandy gespeichert, zur Erreichbarkeit
Die AG Raumgestaltung hat sich getroffen und die „neue“ Mensa verschönert

Zu 2.
am Montag wird es ein Vernetzungstreffen um 15.30Uhr in der Katholischen Hochschule geben
am Donnerstag treffen sich außerdem alle Berliner Hochschulen in der Beuth Hochschule
das Alternativseminar in der Ringbahn mit Hr. Lehmann-Franßen fällt aus, jedoch wird eine Alternative organisiert
für Freitag braucht es noch Veranstaltungen; angedacht ist ein Konzert mit Kleingeldprinzessin und Incredible Herrengedeck; außerdem führt der Asta am Freitag Veranstaltungen durch
die Aktionswoche findet vom 30.11. – 6.12.2009 statt
Fr. Josties würde in der Woche eine Veranstaltung durchführen
Auch Fr. Castro Varela möchte ein Seminar anbieten
In der Aktionswoche sollen Aktionen stattfinden, dafür gibt es am Dienstag (24.11.) um 12.30 Uhr ein Brainstorming

Zu 3.
für die Aktionswoche müssen noch Dozent_innen angeschrieben werden
„Nahrungsbeschaffungsmaßnahme“: die FU hat für uns eine Essensspende organisiert; Roman holt es am Montag ab

zu 4.
Zusammentreffen der AGs Forderungen nächsten Sonntag; Ergebnisse aus den einzelnen AGs sollten gebündelt werden, wichtig für die Vernetzungsarbeit mit den anderen Hochschulen
Offener Brief eines Studenten des 4. Semesters an Fr. Labonté – Roset
Diskussion über Mobilisierung der Studierenden mit Hilfe eines Umfragebogens
Um 12.00Uhr trifft sich die AG interne Mobilisierung/ Außenwirkung um einen Umfragebogen zu erstellen (Ideen können dann da geklärt werden)
Kinderbetreuung: Jede/ r Studierende kann den Kinderbetreeungsraum nutzen, für die Kinderbetreeung sind auch Leute da, Kontaktdaten befinden sich im Audimax
Es besteht der Wunsch noch mehr aktuelle Informationen auf den Blog zu stellen
Blogeinträge an selecta-spicy@web.de; eventuell hilft eine weitere Person beim Hochladen von Infos auf die Seite, muss aber noch geklärt werden
eine Neufassung des Info-Flyers wird erstellt
Übersetzung der Neufassung in die Sprachen Englisch, Spanisch und evtl Türkisch

Zu 5.
es wurde noch mal über eine Einberufung einer VV diskutiert
wurde vertagt auf Montag

Forderung AG Anti-Diskriminierung 23.11.

Protokoll: Forderung AG Anti-Diskriminierung – 23.11.2009

ag.antidiskriminierung@gmx.de
Ansprechpartner_in: Siona

1. Wiener Punkte zu Antidiskriminierung
Finden – Drucken
Auswertung und Umschreiben übernehmen Siona und Hannes

2. Eltern und Kinder
Tino → Eltern anschreiben
Vorschläge aus dem Studiengang EBK
Seminare am Vormittag gewährleisten
keine Pflichtveranstaltungen am Nachmittag
Alternativen gewährleisten
Kinderbetreuung
Kapazitäten
Schulkindbetreuung (möglicherweise Hort, Hausaufgaben)

3. Gleichbestellung von Lehrbeauftragten und Dozierenden
mehr Anerkennung für Lehrbeauftragte
Oli sammelt Infos auf ASH-Internet-Seite
Lehrbeauftragte anschreiben: Was läuft gut? Was ist problematisch? Was könnte verändert werden? (Tino)
Dienstleistende – siehe AG Hochschulleben

4. Barrierefreies Studieren – Anne formuliert
Behindertenparkplätze
Fahrstuhlnutzung wird ausgenutzt – Leute die darauf angewiesen sind müssen immer darauf warten, da viele Leute den FS benutzen, die nicht darauf angewiesen sind
viel zu wenig Platz in den Räumen (Rollstühle,…)
automatischen Türöffnung für die Bibliothek
Mensa stellt eine einzige große Barriere dar! (Sitzen, Theke,…)
Orientierung im Haus: Farben und Schilder im Haus können Orientierung erleichtern
Cafe muss noch barriererfreier werden -Rollstuhlfahrer_innen muss der Zugang in den Thekenbereich ermöglicht werden
Rampen für Podeste – Bsp. Audimax!
Minimax – Der Sitzbereich im forderen Teil des Raumes ermöglicht kein barrierefreies Studieren

nächster Termin: Freitag 13 Uhr

Vernetzungstreffen mit der Beuth-Hochschule und der Katholischen Hochschule 23.11.

Protokoll – Vernetzungstreffen – 23.11.2009 – 15:50 Uhr

allgemeine Vorstellungsrunde
Ideensammlung für TOP Liste

TOP 1: Forderungen
BHT: siehe Forderungskatalog  sind schon so gut wie fertig
ASH: siehe Forderungsblatt  Forderungen werden aber noch weiter ausgearbeitet, dies ist das Grundgerüst
Vertagt auf nächstes Treffen durch begrenztes Zeitkontingent

TOP 2: Vernetzung
BHT: interaktive Forderungskatalog wurde erstellt
Forderungen für Senat und Bund (von BHT) werden weitergereicht an AG´s
Um das nächste Wochenende; Treffen in der ASH, konkretes Datum und Zeit wird über Verteiler bestimmt
Idee für runden Tisch der FH´s (Nachhaltigkeit)
Studentenwerk, Schüler auch mit ins Boot holen….keine „Elitestreik“
Im Vernetzungstreffen einbringen
Gemeinsame Aktionen

TOP 3: Actionweek (30.11. – 4.12.2009)
Wollen wir gemeinsam eine Aktion aufziehen? Flashmopp, Theaterspiel usw
Presse und Öffentlichkeit aufmerksam machen
Im Plenum absprechen… wenn es Leute gibt; Kontakt herstellen

Streikplenum 23.11. 20Uhr

Protokoll vom 23.11.2009

Top 1: Ag’s

Interne Mobilisierung

Thema und Feedback-Umfrage Fragebogen in Bearbeitung; 3-er Gruppen Zufriedenheit, Bildungssystem, Bildungsstreik; bis Sonntag Ergebnisse; bis Mittwoch ausgewertete Fragebögen

Forderungen Anti-Diskriminierung

Wiener -Forderungen wurden ausgewertet; E-Mail Adresse: Ag.Anti-Diskriminierung@gmx.de
Außerdem werden Hochschullehrer angesprochen, wie Hochschulsituation verbessert werden kann; außerdem soll mit Kinderbetreuungsangebotserweiterung erreicht werden

- Mailadressen einrichten; Verantwortliche finden
Ag’s Verwaltung soll eingerichtet werden, damit Ag’s besser kommunizieren können eine Person; Vorschlag web- Account, für Leute aus den Ag’s, die nicht beim Plenum teilnehmen können, damit nicht alles immer direkt im Plenum vorgetragen werden muss

Neuer , überarbeiteter Flyer: das Audimax ist besetzt, warum; Übersetzung auf Spanisch, Englisch, türkisch

Top 2 : Vernetzungstreffen

Hochschulvernetzungstreffen mit der KHSB, Evangelische, Beut Hochschule Forderungen wurden diskutiert
Wichtig: Leute aus Forderung- Ag’s sollen Forderungen abgleichen
Internes Ag- Treffen , das Sonntag stattfinden soll, muss vorgezogen werden, damit gemeinsam mit den Hochschulen Forderungen in der nächsten Woche (“Aktionswoche”) in den berliner Senat eingereicht werden können
Morgen: Rektorenkonferenz in Leipzig
Nächste Woche: Kultusministerkonferenz in Bonn

Nächstes Vernetzungstreffen findet in der ASH statt, Termin steht allerdings noch nicht fest, eventuell Wochenende

Forderungen müssen bis Freitag stehen!!!!!!!!! Deadline!!!!!!!!!
Internes Vernetzungstreffen für AG- Deligierte für Freitag 19Uhr vorgeschlagen (Abstimmung morgen Abend im Plenum)

Es gibt noch keine Leute für AG Selbstbestimmung und Inhalte motiviert euch! Kommt morgen Vormittag ins Audimax

Morgen 12:30 Uhr Brainstorming für Aktionswoche(30.11. Bis 6.12) Bildungsstreikdemo war nur Einstig, Aktionswoche Höhepunkt, bis zur Kultusministerkonferenz

Top’s Sonstiges

1. Hochschultag
1 Tag, 1 Thema z.B. Hochschultag Bildungsstreik
Vorschlag: Januar, nach Besetzung um an den Forderungen weiterzuarbeiten
2. Labonte
 noch keine Antwort

3. Fahrraddemo
Morgen in Leipzig Rektorenkonferenz
 Demo vor morgen 14 Uhr Hegelplatz (vor der HU)
4. Termine auf Stressfaktor
Wer will sich darum kümmern

Sonstiges:

- Vorschlag für film zum bedingungslosen Grundeinkommen

- Vorschlag zur Sitzumgestaltung beim Plenum

Streikplenum 24.11. 19 Uhr

Top’s:

1. Ringvorlesung
2. Ringbahnvorlesung
3. AG Mobilisierung
4. Pressemitteilung
5. Dozent_innen-Treffen
6. Aktionswoche 30.11.-6.12.2009
7. Wochenende

Es ist eine Schule aus der Umgebung an uns herangetreten, die gerne zu uns kommen würde. Wir werden sie zu nächster Woche einladen. Leider wußte die Person, welche den Kontakt hat nicht, um welche Schule es sich handelt. Sie kümmert sich aber darum.

1. Ringvorlesung

Findet am Donnerstag um 18:00 Uhr im Audimax statt. Ähnlich der Ringvorlesung vom 12.11.2009 zur Kritischen Theorie. Das Thema lautet „Eine Einführung in die narrative Psychologie“.

Wann soll die Kinderuniversität stattfinden? 27.11.2009?

Frau Dr. Hühnersdorf plant die nächste Runde der Ringvorlesungen. Sie hat uns angeboten einen Termin in Anspruch zu nehmen, welches wir mit dem Thema Bildungspolitik füllen können. Wie wir das gestalten ist uns freigestellt. Im Plenum stieß der Vorschlag auf positive Resonanz.

2. Ringbahnvorlesung

Die heutige Ringbahnvorlesung ist leider ausgefallen. Nächste Woche Dienstag den 1.12.2009 findet eine Ringbahnvorlesung zum Thema Bildungsarmut statt. Treffpunkt soll auch hier 9:00 Uhr Ostkreuz Ringbahnsteig mittig sein.

3. Pressemitteilung

Die AG Presse/Vernetzung hat eine zweite Pressemitteilung verfasst. Diese wurde im Plenum besprochen und für tauglich befunden. Sie wird noch heute an entsprechende Stellen geschickt.

4. AG Mobilisierung

Die AG Mobilisierung hat einen Fragebogen erstellt. Dieser wird morgen komplett ausgearbeitet sein und soll von Donnerstag bis Montag in den Seminaren verteilt werden. Wir möchten so ein möglichst breites Feedback von den Sudent_innen der ASH erhalten.

5. Dozent_innen-Treffen

Morgen, Mittwoch 25.11.2009 findet an der ASH eine Dozent_innenkonferenz statt. Innerhalb dieser sollen unter anderem auch der Bildungsstreik und unsere vorläufigen Forderungen thematisiert werden. Wir würden gerne daran partizipieren. Bisher gibt es jedoch nur zwei Menschen, die dies evtl. tun würden.

6. Aktionswoche 30.11.-6.12.2009

An der neuen Plenumstafel stehen Ideen für die Aktionswoche. Konkret gibt es bisher nur ein Seminar zu Sozialpolitik von Prof. Kramer. Dieses findet am Mittwoch, 2.12.2009 im Bürgeramt Hellersdorf statt. Thematisch bezieht es sich auf die Bildungsproteste in Österreich und Deutschland.

7. Wochenende

Für Sonnabend haben „The Incredible Herrengedeck“ zugesagt. Wir würden für den gleichen Abend gerne noch die „Kleingeldprinzessin“ überzeugen können. Das sollte sich morgen klären. Bis dahin sollten auch alle Fragen rund um die Technik und PA geklärt werden.

Streikplenum 01.12. 19 Uhr

Protokoll 01.12.2009

Tops:

1. wie geht’s weiter?
2. Forderungskatalog
3. Gespräch mit Labonté
4. Flashmob? Morgen?
5. Papier: Die Stimme der Studierenden
6. Internationaler Aktionstag
7. Evangelische Hochschule VV
8. Vernetzungstreffen KHSB
9. AG Kreative Ideen
10. Grüne

1. - Donnerstag, 03.12. Uhr 17 Besetzerinnenplenum. Jaqueline schreibt Text für Blog!

2. - die Forderungen sind weitestgehend ausgearbeitet. AG Selbstbestimmung ist bis Donnerstag fertig. Dann soll ein Katalog entstehen, der bis
15:30 austeilbar ist. Daher Donnerstag Treffen 11 Uhr AG Treffen Selbstbestimmung, danach Forderungskatalog layouten.

3. – wir warten weiterhin darauf, dass sie sich meldet. Wenn sie sich bis Freitag nicht meldet, gehen Vicky und Judith Montag hin, um Termin zu
vereinbaren.

4. Mittwoch, 11:45 Uhr Treffen im Audimax. Flashmob Bildungsleichen.

5. – Papier der Hochschulrektorenkonferenz (pro Bologna) wird online gestellt. Eventuell dazu ein Gegenpapier aus Studierendensicht.

6. Diesen Samstag ist internationaler Aktionstag des Bildungsstreiks. Wird in Ag Kreativer Aktionsideen am Donnerstag, 16 Uhr besprochen.

7. Die VV ist 11:45. Gerade findet sich niemand, der hingeht.

8. Vernetzungstreffen in der KHSB hat ohne uns stattgefunden. Scheiße. Es gab ein Missverständnis, da wir dachten, dass es hier stattfindet

9. Donnerstag um 16 Uhr im Audimax Treffen Kreative Aktionen

10. Die Grünen Hellersdorf treffen sich am Donnerstag 18 Uhr. Vicky und Judith gehen hin um über den Bildungsstreik zu berichten.

Streikplenum 07.12. 19Uhr

Die Tops
1. Forderungen
2. Aktionen Morgen
3. Gewalt an ASH
4. Sonstiges

TOP1 Forderungen:

Während dem Plenum wurde eine Email an Herr Kornell geschickt um anzufragen ob ein Treffen am Mo. den 14.12 möglich sei.
Sobald eine Antwort kommt soll der Termin über den Verteiler des Öffentlichkeitsreferats an alle Studierenden geschickt werden.
Am Mi. den 9.12.09 um 11:00 Uhr findet ein Vernetzungstreffen aller AG s statt um sich auf das Treffen vorzubereiten.
Außerdem sollen die Forderungen über den Emailverteiler der AG Selbstbestimmung an Studierende geschickt werden, mit der Bitte Feedback/Anregungen an deren Email-Adresse zurück zu senden.

TOP 2Aktionen Morgen(8.12):

9:45 Ostkreuz Ringbahngleis mittig für Ringbahnvorlesung treffen.
Thema: Soziale Bewegungen
Möglichst bunt bzw. auffällig kleiden, Transpis mitbringen im Anschluss Spiele in der Ringbahn

21:30 Irie Révoltés Konzert in im Audimax
Eintritt frei, Tresen, Solikasse

Bildungsblockaden-einreißen wurde auf Mittwoch verschoben.
Ideen für weitere Aktionen wurde am Flipchart festgehalten.

Top3Gewalt an der ASH:

Berichte über Rassistisch motivierte Übergriffe auf Studierende.
Teilnehmende des ICM (intercultural conflikt management) wurden mit Eiern beworfen und
Englischsprechende Gruppe in der U-bahn angepöbelt.
Übergriffe sollen zeitgleich mit Streikaktivitäten an der ASH begonnen haben.
Weiteres Vorgehen: Zunächst sollen mehr Informationen eingeholt werden.
Außerdem Asta (Antifa und Antira) eingeschaltet werden.
Sobald mehr Informationen vorliegen sollen Aktionen geplant werden um sich von den Vorfällen zu distanzieren und die Bertoffenen zu schützen.

TOP4TSonstiges:

Bericht von Treffen mit Bundesabgeordneten für Hochschulpolitik von Bündnis 90 die Grünen.

Termine:
Öffentliche Veranstaltung mit Zöllner 16.12.2009 14:00-15:30 in HU
17.12.09 19:30-21:00Uhr Arbeitkreisreffen mit Zöllner mit Delegierten aller Hochschulen.
Wer hat Zeit und Lust die ASH zu vertreten?
Gegebenfalles mit Erik Markwald vorher absprechen.

Frau Kruse hat sich angeboten Alternativ Seminar zu geben, so wie Norbert Hoppe von GEW

Protokoll Treffen mit Prorektor Cornel 05.01.2010

Protokoll vom Treffen mit Herrn Cornell, 05.01.2009 im Studierendenraum

Festlegen der Schwerpunkte des Gesprächs

* Rückblick auf das Treffen Mitte Dezember
* Raumsituation
* Anwesenheitspflicht
* Nächstes Treffen wann und wo?

Rückblick

* Im letzten Gespräch ging es um den besetzten Raum. Herr Cornell informierte uns, dass es viele Seminare gibt, die sich über die Raumsituation (fehlende Alternativen zu 115) beschweren. Er sagte, sich um Alternativen zum Raum 115 zu kümmern.

Raumsituation

* Es wird über den Zeitrahmen diskutiert, in welchem eine Alternative zum besetzten Raum stattfinden soll:
o in den nächsten Wochen in den Raum 116 umziehen, damit im Raum 115 wieder Seminare stattfinden können
o zum neuen Semester/ab April einen neuen Raum bekommen, ab da kann wieder neu/besser geplant werden
+ wir wollen den Raum 116 nicht als Alternative, da er zu klein ist. In den nächsten Wochen umziehen ist abgelehnt, da wir nicht ständig „verschoben“ werden wollen. Wir fordern einen festen Raum, in welchem keine Seminare stattfinden, sondern der zum arbeiten, plenieren, vernetzen und entspannen genutzt werden kann.
+ Es wird angeboten, dass wir Ansprechpartner für sich beschwerende Seminare stellen, die sich um alternative Räume kümmern
# Im Lsf gibt es eine elektronische Raumsuche! Zettel mit einem solchen Hinweis aufhängen?
# Frau Pult arbeitet im Lehrbetriebsamt, sie ist für die Raumverteilung zuständig…

* es wird darüber diskutiert, ob das Café ein Arbeitsraum sein kann
o dies wird von allen abgelehnt, da es gravierende Unterschiede zwischen einem Studierendenraum und dem Café gibt

Anwesenheitspflicht

* Diskussion um Drückeberger, physische Anwesenheit, 5% Dauerfehlende, die professionelle Soziale Arbeit und Kontrollzwang…
* Wir stellen einen Antrag auf Abschaffung der Anwesenheitspflicht an den Akademischen Senat. Der findet am Dienstag den 12. Januar um 10.30 statt.
# Antrag ausformulieren, im akademischen Senat einreichen und Werbung mit Plakaten für Beteiligung machen

Nächstes Treffen mit Herrn Cornell ist am Dienstag den 12.01. um 15.30!